Tagsuche

Drucken

Graphic Novel

Autor
Kästner, Erich

Pünktchen und Anton

Untertitel
Comic. Illustriert von Isabel Kreitz. Ab 6 Jahre
Beschreibung

Abend für Abend schleicht Pünktchen sich aus ihrem Zimmer, um mitten in Berlin Streichhölzer zu verkaufen. Und das, obwohl ihre Eltern viel Geld haben. Ganz anders geht es Anton, der kaum weiß, wo er die nächste Mahlzeit hernehmen soll. Obwohl die beiden in verschiedenen Welten leben, sind sie dicke Freunde. Und das ist gut so: Denn als sich herausstellt, dass Diebe das Haus von Pünktchens Eltern ausrauben wollen, ist Anton mit Mut und Tatkraft zur Stelle.
(Verlagstext)

Verlag
Atrium Verlag, 2018
Format
Gebunden
Seiten
100 Seiten
ISBN/EAN
978-3-85535-623-2
Preis
16,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Erich Kästner, geboren am 23. Februar 1899 in Dresden, studierte nach dem Ersten Weltkrieg Germanistik, Geschichte und Philosophie in Leipzig. Seine schriftstellerische Tätigkeit begann er als Theaterkritiker und freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen. Ab Ende der 1920er Jahre verzeichnete er erste Erfolge mit den Gedichtbänden “Herz auf Taille” 1928, “Lärm im Spiegel” 1929 und “Gesang zwischen den Stühlen”.

Mit dem Großstadtroman “Fabian” 1931 verfasste er einen der bedeutendsten sozialkritischen Romane der Weimarer Republik; daneben entstanden die Jugendbücher “Emil und die Detektive” 1929, “Pünktchen und Anton” 1932 sowie “Das fliegende Klassenzimmer 1933, die auch international zu großen Erfolgen wurden.

Im Jahre 1933 wurden seine Bücher von den Nationalsozialisten verbrannt. Kästner erhielt hierauf totales Publikations- und Schreibverbot. Von 1945 bis zu seinem Tode am 29. Juli 1974 lebte Kästner in München.