Detail

Drucken

Die geheimste Erinnerung der Menschen

Autor
Sarr, Mohamed Mbougar

Die geheimste Erinnerung der Menschen

Untertitel
Roman. Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller
Beschreibung

Mohamed Mbougar Sarr erzählt virtuos von der Suche nach einem verschollenen Autor: Als dem jungen Senegalesen Diégane ein verloren geglaubtes Kultbuch in die Hände fällt, stürzt er sich auf die Spur des rätselhaften Verfassers T.C. Elimane. Dieser wurde in den dreißiger Jahren als „schwarzer Rimbaud“ gefeiert, nach rassistischen Anfeindungen und einem Skandal tauchte er jedoch unter. Wer war er? Voll Suchtpotenzial und unnachahmlicher Ironie erzählt Sarr von einer labyrinthischen Reise, die drei Kontinente umspannt. Ein meisterhafter Bildungsroman, eine radikal aktuelle Auseinandersetzung mit dem komplexen Erbe des Kolonialismus und eine soghafte Kriminalgeschichte. Ein Buch, das viel wagt – und triumphiert.
(Verlagstext)

Verlag
Hanser Verlag, 2022
Seiten
448
Format
Gebunden
ISBN/EAN
978-3-446-27411-2
Preis
27,00 EUR
Status
lieferbar

Zur Autorin / Zum Autor:

Mohamed Mbougar Sarr, geboren 1990 in Dakar, wuchs im Senegal auf und studierte in Frankreich Literatur und Philosophie. Er hat bereits drei Romane veröffentlicht, für die er u.a. mit dem Prix Stéphane-Hessel und Grand prix du roman métis ausgezeichnet wurde. Für “Die geheimste Erinnerung der Menschen”, seinem ersten Werk, das auf Deutsch erscheint, erhielt er 2021 den Prix Goncourt.